USBAgent

English version (using Google translation service)

Das Windows-Programm USBAgent ist im Rahmen der c't-Artikel Angesteckt (c't 26/2002 S.206) und Pimp my Stick (c't 14/2007 S.94) entstanden und dient dazu, beim Anstecken und Abziehen eines USB-Sticks oder einer externen Festplatte programmgesteuerte Aktionen ausführen zu lassen. Weiterhin kann es auf dem USB-Gerät enthaltene TrueCrypt-Container mounten und unterstützt direkt vom USB-Stick lauffähige Anwendungen, beispielsweise die PortableApps-Suite.

Screenshot

USBAgent - "100% CLEAN" AWARD    USBAgent - Editor's Pick    USBAgent - 5 stars award    USBAgent - heise Software Verzeichnis    USBAgent at softoxi.com

Zum Betrieb muss der USB-Stick eine Konfigurationsdatei "usbagent.inf" auf der Hauptebene enthalten, die beispielsweise wie folgt aufgebaut ist:

[usbagent]
ON=start-app.exe
OFF=stop-app.exe

Beim Anstecken wird das Programm "start-app.exe" ausgeführt, beim Abmelden das Programm "stop-app.exe". Beide Programme müssen im Suchpfad enthalten sein, damit USBAgent sie finden und ausführen kann.

Sie können Aufrufoptionen für beide Programme angeben. Dabei sind folgende Platzhalter möglich:

Soll ein Programm ausgeführt werden, das auf dem USB-Stick enthalten ist, so muss %basepath% als Pfadangabe benutzt werden, beispielsweise:

ON=%basepath%\start-app.exe

Seit der Version 3.6 können Sie eine Standardkonfigurationsdatei angeben, die USBAgent für Medien ohne eigene Konfigurationsdatei benutzt. Damit lassen sich beispielsweise Aktionen für sämtliche angesteckte USB-Sticks oder externe Festplatten definieren.

Sie können einen benutzerspezifischen Menüeintrag anlegen, mit dem Sie z.B. auf einfache und schnelle Weise ein Programm auch wiederholt ausführen können, unabhängig vom Anstecken oder Abziehen eines USB-Sticks.
Tragen Sie dazu in der Konfigurationsdatei "usbagent.inf" Folgendes ein:

[MENU]
RUN=MyApp.exe
LABEL=MyApp ausführen

Dieser Menüeintrag erscheint, wenn Sie mit der rechten Maustaste im Statusbereich der Taskleiste auf das USBAgent-Symbol klicken.

FAQ

Q: Ich möchte gerne bein Anstecken bzw. Abmelden mehrere Programme starten. Ist das möglich?
A: Geben Sie in der Konfigurationsdatei unter ON= bzw. OFF= den Namen einer Batch-Datei an. In dieser Batch-Datei können Sie beliebig viele Programme starten.

Q: Wenn ich einen USB-Stick anstecke, wird das konfigurierte Programm nicht ausgeführt. Warum?
A: Stellen Sie sicher, dass die Konfigurationsdatei "usbagent.inf" auf der Hauptebene des USB-Sticks enthalten ist und dass Sie das richtige Format verwenden.
Sie können zur Diagnose das Programm USBAgent mit den Optionen -Debug und -DebugTrueCrypt starten (Groß-/Kleinschreibung beachten!). Dann werden zusätzliche Diagnosemeldungen ausgegeben, die einen Hinweis auf das Problem geben können.

Q: Wenn ich USBAgent vom Stick starte, erscheint immer die Meldung "Sie haben diese Anwendung von einem auswerfbaren Medium gestartet; dadurch kann das Auswerfen blockiert werden. Möchten Sie stattdessen die Anwendung auf die lokale Festplatte kopieren und von dort ausführen?". Wie kann ich diese Meldung unterdrücken?
A: Ändern bzw. erstellen Sie die Konfigurationsdatei "usbagent.inf" auf dem USB-Sticks im selben Verzeichnis, in dem auch die Anwendung USBAgent.exe liegt, und erweitern Sie sie um folgende Zeilen:

[config]
copyapp=0

Damit wird USBAgent nicht auf die lokale Festplatte kopiert, sondern immer vom USB-Stick ausgeführt.
Mit copyapp=1 wird die Anwendung immer auf die lokale Festplatte kopiert und von dort ausgeführt.

Q: Nachdem eine TrueCrypt-Containerdatei als Laufwerk eingebunden wurde, wird das konfigurierte Programm nicht ausgeführt. Warum?
A: Das eingebundene TrueCrypt-Laufwerk wird von USBAgent wie ein neu angesteckter USB-Stick behandelt und muss seine eigene Konfigurationsdatei enthalten.

Downloads

USBAgent 3.7 (ab Windows 2000, Windows 9x/ME wird nicht unterstützt)

USBAgent/x64 3.7 (für x64-kompatible Systeme (Athlon 64, Opteron, Intel EM64T), ab Windows XP x64)

USBAgent/IA-64 3.7 (für Itanium und Itanium 2, ab Windows Advanced Server)

Kontakt

Weitere Tools

(c) 2003-11 Matthias Withopf

Valid XHTML 1.0 Strict